5x Natur genießen in Overijssel

Die Provinz Overijssel bietet besondere Naturgebiete. Flusslandschaften, Heidegebiete, hügelige Wälder, Schilflandschaften und Landgüter: alle mit ihrem ganz eigenem Charme. Mit diesen 5 Tipps genießt die ganze Familie die Natur in vollen Zügen.

Nicht typisch niederländisch: der Sallandse Heuvelrug

Der Sallandse Heuvelrug (Sallander Hügelrücken) bildete sich in der Eiszeit. Die Landschaft im Herzen von Overijssel wirkt fast nicht niederländisch. Hier gibt es sanft hügelige Heidefelder, weitläufige Wälder und Moore. Ein herrliches Gebiet mit verschiedenen Routen, die zum Radfahren, Wandern, Mountainbiken und Reiten einladen. Der höchste Punkt des Heuvelrug ist der Grote Koningsbelt (Großer Königshügel). Von diesem 75 Meter hohen ‘Berg’ aus haben Sie einen schönen Ausblick über Salland. Zur Vorbereitung auf einen Besuch dieses Nationalparks steht Ihnen diese praktische digitale Karte zur Verfügung..

Ein grünes Labyrinth: Weerribben/Wieden

In Kop van Overijssel (Region im nordwestlichen Teil von Overijssel) liegt der Nationalpark Weerribben/Wieden. Dieses Naturgebiet war früher ein Torfabbaugebiet. So ist eine Landschaft entstanden, in der Wasser und Land einander abwechseln. Inzwischen ist es ein prächtiges Naturgebiet, ein grünes Labyrinth mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna. Hier gibt es mehrere Routen, auf denen Sie endlos Radfahren und Wandern können. Sie können die Schilfgebiete und Sumpfwälder aber auch vom Besucherzentrum aus per Boot, Kanu oder auf einem SUP-Board erkunden.

TIPP: die staatliche Forstverwaltung (Staatsbosbeheer) organisiert das ganze Jahr lang zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Eltern in den Naturgebieten von Overijssel, wie z.B.:
* Bushcraft (Überlebenstraining in der Natur)
* Unterwegs mit dem Förster
* Bootfahren durch Sümpfe und Bäche
* Naturworkshop
* Wildtiere und Pflanzen Erkunden

Voller Abwechslung: das Vechtetal

Der Fluss De Vecht strömt durch Overijssel. Im Vechtetal bietet die Landschaft reichlich Abwechslung: Sandverwehungen, Landgüter, Heiden, Moore, Moränen, Wälder und Seen. Wandern, Radfahren und Mountainbiken durch dieses Tal, das die Vecht selbst geformt hat, ist wirklich atemberaubend. Eine ganz besondere Art, um das Vechtetal kennenzulernen, ist das Kanufahren. Während Sie über den Fluss paddeln, kommen Sie an den schönsten Orten dieses Naturgebiets in Overijssel vorbei. Um die Natur optimal zu genießen, können Sie auf einem der zahlreichen Naturzeltplätze im Vechtetal übernachten.

TIPP: Verteilt im Vechtetal gibt es fünf sogenannte Anjerpunten ("Nelkenpunkte"). Nämlich Gramsbergen, Hardenberg, Beerze, Vilsteren und Hoonhorst. Von jedem "Nelkenpunkt" aus lässt sich etwas Besonderes über das Vechtetal und die Umgebung entdecken.

Die Schätze von Lutterzand

Im äußersten Osten von Overijssel, beim Dorf De Lutte, mäandert die Dinkel durch die Landschaft. Am Ufer dieses kleinen Flusses liegt das Naturgebiet Het Lutterzand. Ein waldreiches Gebiet mit Heide, Wacholderbüschen und Sandverwehungen, in dem Sie spannende Radtouren, Wanderungen und Kanufahrten unternehmen können. Neben natürlichen Schätzen birgt der Sand von Lutterzand noch andere Fundstücke. Mit einem Metalldetektor können Kinder sich auf die Suche nach Schätzen begeben, die im Boden versteckt sind.

Der Ausblick vom Lemelerberg aus

Im Herzen Overijssels liegt der Lemelerberg. Der Berg ist Teil einer Eisrandlage, die in der Eiszeit entstanden ist. Vom höchsten Punkt aus, beinahe 78 Meter über dem NAP (Normaal Amsterdamse Peil oder Amsterdamer Pegel), haben Sie einen weiten Ausblick über die Landschaft aus Heide, Wäldern, Mooren und Sandflächen. Die beste Art, um dieses hügelige Naturgebiet zu erkunden, ist mit dem Rad, zu Fuß, zu Pferd oder per Mountainbike. Oben auf dem Berg gibt es eine Überraschung für die Kinder: ein echter Spielwald.